Information über die Coronavirus COVID 19 Pandemie


Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Eltern,

detaillierte Info finden Sie auch unter www.rki.de.

Es liegt die Situation einer Coronavirus Pandemie vor, d.h. weltweiter Ausbruch der Erkrankung. Jeder kann auch ohne vorliegende Beschwerden Träger des Coronavirus sein. Jeder mit Husten, Schnupfen, Druchfall, Erbrechen, Fieber kann an Coronavirus erkrankt sein.

Die Wahrscheinlichkeit für schwere Krankheitsverläufe nimmt mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen ( Herz-/ Lungenkrankheiten, Diabetes, Chemotherapie, Raucher etc.) zu.

Der Verlauf bei Kindern und Jugendlichen ist meistens mild.

Ziel ist, die Infektionen so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung so weit wie möglich zu verzögern.

Es wird die maximal mögliche Reduzierung von sozialen Kontakten empfohlen. Vermeiden Sie – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause. Versuchen Sie bei leichten Beschwerden sich durch unterstützende Massnahmen zu behandeln.

Vor einem Arztbesuch melden Sie sich bitte telefonisch oder per Email an. Rufen Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 an. Der Hausarzt oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Derzeit können wir leider keine akut erkrankten Patienten untersuchen und behandeln, da wir keine Schutzausrüstung haben bzw. noch auf die Lieferung warten. Daher können wir auch keine Abstriche auf Coronaviren durchführen. Abstriche auf Coronaviren können nur nach Absprache mit dem Bereitschaftsdienst, Tel. 116 117 organisiert werden.

Hatten Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten, so kontaktieren Sie bitte umgehend das zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.


Ihr persönliches Risiko und Empfehlungen können Sie beurteilen lassen durch eine App der Charité Klinik der Universität Berlin unter https://covapp.charite.de/

Praxis-Regeln

• Bitte keine unnötigen Vorstellungen in der Praxis!
• Bitte keine unnötigen Begleitpersonen in der Praxis! Eine Begleitperson pro Kind (wenn möglich)! • Nach Möglichkeit sollen Patienten und Begleitpersonen eine Mund-Nasen-Schutz-Maske aufsetzen, evtl. auch Kleinkinder
• Niemand darf in den Fluren vor der Praxis warten, insbesondere keine Infekt-Patienten
• Videosprechstunde in Anspruch nehmen • Risikopatienten (siehe auch www.rki.de) sollen sich
an die lokale Gesundheitsbehörde oder die KVB-Tel.-Hotline unter 116117 wenden.
• Vorsorgen, die akut nicht notwendig sind, möglichst spät vereinbaren bzw. verschieben, Impfungen bei Jugendlichen auch später
• Kleine Infekte, allgemeine Fragen etc. per Telefontermin bzw. Videosprechstunde
• Folgerezepte, Ergo, Logo, KG, Fragen zu Schule, Entwicklung etc.: wird je nach Situation entschieden, ob direkt Rezept oder Telefontermin, nur wenn unbedingt nötig (manche Therapeuten bieten Video-Sprechstunden!)
• Keine unnötigen Vorstellungen von Patienten in der Praxis!
• U2-U4 und zugehörige Untersuchungen (NG-Screening, Hörscreening, Impfungen) versuchen zeitnah umzusetzen, ebenso Grundimmunisierung
• Grundimmunisierung zeitgerecht vervollständigen
• U5 + U6, solange dies zeitlich und räumlich möglich ist (U6 sinnvoll beizubehalten: Startschuss für Impfungen des 2. LJ (Auffrischungen und Grundimmunisierung Teil II: MenC, MMR etc.)
• U7 – U9 verschieben, wenn dies möglich ist und wenn nicht besonderer Grund vorliegt (medizinisch / sozial), Toleranzzeiträume ausnutzen
• nötige Impfungen auch im Jugendalter nicht verschieben (z.B. TdPertIPV)
• An der Anmeldung Bitte Abstandsregelung mind. 1.5 Meter
• eGK Versicherungskarten sollen durch Eltern selbst ins Lesegerät gesteckt werden
• Patienten warten nicht im Wartebereich, sondern kommen direkt in Zimmer.
• Kleine Kinder bleiben auf Arm oder Schoß der Mutter, möglichst kein Kontakt mit Praxisinventar / Büchern etc. in Zimmern.
• Notwendige Hyposensibilisierungen warten 30 Min. im Sprechzimmer
• Liegenauflagen / Tuch oder Decke für Kinder mitnehmen
• Bis auf weiteres keine Tapferkeitsgeschenke
• Alle Regeln dienen dem Schutz vor Infektionen mit CoVID19 und sind nicht verhandelbar.
• Alle Regeln sind von den Ärzten vorgegeben und können von Helferinnen nicht geändert werden
• Bei Bedarf erfolgt spätere Klärung, aber nicht an der Anmeldung (Telefon / Videosprechstunde)

Weitere Information:

www.rki.de

www.kvb.de/coronavirus

www.muenchen.de

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Video-Sprechstunde an.


Bitte installieren Sie die PraxisApp „Mein Kinder- und Jugendarzt“ über GooglePlay oder AppStore und folgen Sie den Installationsanleitungen.

https://www.monks-aerzte-im-netz.de/fileadmin/Bilder/PraxisApp/KINPraxisApp_QRCode_2020.png

Geben Sie uns als Ihren Kinder- und Jugendarzt an.

Melden Sie sich telefonisch oder per Email für einen Terminwunsch an. Nach Freischaltung durch uns bekommen Sie diesen Service.

Alternativ können Sie einen Video-Sprechstunden Termin buchen unter Jameda.de

Telefonnummer der Praxis 089 6708800

Bitte haben Sie dafür Verständnis für diese einschneidenden Massnahmen. Wir bemühen uns, so gut und so lange wie möglich für Sie da zu sein.

Ihr Praxisteam,

Dr. med. Arcan Demircioglu